Kernsanierung

kernsanierungheader

Kernsanierung – beinahe komplette Erneuerung

Es gibt keine einheitliche Definition für eine Kernsanierung, aber in der Regel werden Gebäude als kernsaniert betrachtet, wenn ein Gebäude durch diverse bauliche Sanierungsmaßnahmen wieder in einen neuwertigen Zustand versetzt wird. Dabei wird das Gebäude keineswegs bis auf die Außenmauern rückgebaut, es werden lediglich alle Elemente, die nicht zu den tragenden Strukturen gehören, entfernt.

Was gehört zu einer Kernsanierung?

Bei einer Kernsanierung werden in der Regel alle Elektroinstallationen sowie sämtliche Wasserleitungen ausgetauscht. Darüber hinaus wird bei einer Kernsanierung in den meisten Fällen auch das komplette Dach neu eingedeckt, seltener wird auch der Dachstuhl entfernt auch neu aufgebaut. Die bestehenden Räume innerhalb des Gebäudes bleiben aber bestehen. Werden alle Elemente bis auf die Außenmauern entfernt, spricht man von einer Entkernung.

Beispiel einer Kernsanierung in Wien, Mariahilferstrasse 

wien0

wien1

wien2

wien3

wien4

Die Fassade im Eingangsbereich des Lokales kann witterungsbedingt noch nicht völlig fertiggestellt werden. Alle Arbeiten wurden von Professionisten der TERA BAU GmbH durchgeführt.

wien6

wien7

wien8

wien9

wien10

wien11

wien12

wien13

wienzusatz1

wienzusatz2

wienzusatz3

wienzusatz4

wienzusatz5

wienzusatz6

wienzusatz7

 

Wir machen es, weil wir es können!

 

TERA BAU GmbH   Münzgrabenstrasse 168  8020 Graz

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jetzt anrufen: +43(0)660-61 89 143